Habituelle Luxation und Subluxation eines Gelenkes: Schulterregion

  1. Heilmittel: Physiotherapie wird angekreuzt
  2. Behandlungsrelevante Diagnose(n)
    Der ICD-10-Code der Liste (BVB) kann extrabudgetär verordnet werden.
  3. Diagnosegruppe:
    EX als Diagnosegruppe kann extrabudgetär bei dieser Diagnose verordnet werden.
  4. Leitsymptomatik:
    Die Leitsymptomatik muss nach HMK (Heilmittelkatalog) angegeben werden (a/b).
    Bei patientenindividueller Leitsymptomatik muss im Freitext spezifiziert werden.
  5. Heilmittel nach Maßgabe des Kataloges
    Bei der Diagnosegruppe EX kann unter folgenden Heilmitteln ausgewählt werden:
    u.a. KG/ KG-Gerät/ Manuelle Therapie/ D1
    Ergänzendes Heilmittel:
    Bei der Diagnosegruppe EX kann unter folgenden Heilmitteln ausgewählt werden:
    u.a. Fango/ Kältetherapie/ Elektrotherapie
  6. Behandlungseinheiten:
    Die notwendigen Heilmittel können für die Dauer von 12 Wochen verordnet werden.
    D.h. 2x pro Woche = 24 Behandlungseinheiten
    5x pro Woche = 60 Behandlungseinheiten
    Die orientierende Behandlungsmenge im HMK muss bei BVB nicht berücksichtigt werden.
  7. Therapiebericht:
    Ist der Therapiebericht angekreuzt, erhält der Arzt einen Therapiebericht.k
  8. Hausbesuch:
    Bei einer medizinischen Notwendigkeit eines Hausbesuchs wird “Hausbesuch ja” angekreuzt.
  9. Therapiefrequenz:
    Die Therapiefrequenz richtet sich nach der medizinischen Erfordernis. Sie kann als feste Frequenz (2x pro Woche) oder als Frequenzspanne (1-3x pro Woche) angegeben werden.
  10. Dringlicher Behandlungsbedarf:
    Muss dringend innerhalb von 14 Tagen mit der Behandlung begonnen werden, kann der Arzt dies mit einem Kreuz kennzeichnen. Nach neuer Richtlinie muss innerhalb von 28 Tagen begonnen werden.
  11. ggf. Therapieziele/ weitere med. Befunde und Hinweise:
    Möchte der Arzt die Therapieziele spezifizieren oder weitere Hinweise geben, kann er dies in dem Textfeld dem Therapeuten mitteilen.
  12. Vertragsarztstempel/ Unterschrift vom Arzt:
    Damit das Rezept gültig ist, MUSS der Stempel des Arztes und seine Unterschrift vorhanden sein.
Dies ist eine Handlungsempfehlung. Sie erhebt weder den Anspruch auf Vollständigkeit noch auf abschließender Richtigkeit. Stellen Sie erst nach Überprüfung der Empfehlung das Rezept aus.
Menü

Vortrag Ernährung

Wir freuen uns auf Euch!

Um Voranmeldung wird gebeten!